Hinweis

Home

erp4school/SAP

erp4school / SAP

Startmenü der Lernplattform, www.erp4school.de

Das vom Oberstufenzentrum für Bürowirt- schaft und Dienstleistungen in Berlin ins Leben gerufene Projekt erp4school ist ein wesentlicher Bestandteil des Rechnungs- wesenunterrichts sowie im Bereich Personalbeschaffung und Personalaus- wahl des Schwerpunktes Personalmana- gement der Fachschule für Wirtschaft Fachrichtung Betriebswirtschaft.

 

 

Für uns ist es wichtig, Lernprozesse lebenspraktisch und mit beruflicher Orien- tierung zu gestalten. Daher verwirklichen wir auch neue Unterrichtskonzepte und entwickeln diese kontinuierlich weiter.

Grundlegende betriebswirtschaftliche Geschäftsprozesse werden mit einem erp- System (SAP) abgebildet und somit die Handlungskompetenz der Nutzer ausge- baut. Dies fördert die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, da grundlegende SAP - Kenntnisse eine häufig gesuchte Kompetenz sind für Stellen, auf die sich die Absolventen als "Staatlich geprüfte Betriebswirte" nach ihrem Abschluss bewer- ben.

Damit guter Unterricht gelingen kann, müssen auch die technischen Voraus-setzungen vorhanden sein. Daher wurde im Januar 2009 ein Medienraum installiert und im Laufe der Zeit kontinuierlich erweitert, so dass jeder Studierende über den Server des Hochschulkompe- tenzzentrums in Magdeburg einen Zugriff auf unseren SAP-Mandanten hat. Es handelt sich dabei um ein Echtsystem, über das sonst nur Unternehmen verfügen und nicht um ein Schulungssystem.

 

Gelernt wird am Beispiel der

Druckerei M. Rewe e. K.

Ihre fiktiven Geschäftsfälle bilden die

Grundlage des Unterrichtsgeschehens.

 

Die Studierenden können ihre Eingaben in den Bereichen Materialwirtschaft (MM), Vertrieb (SD), Personal (HR) und Rechnungswesen (FI/CO) verfolgen bis hin zur Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung sowie einer Bilanz.

 

Die intensive Arbeit in der Anlagenbuch- haltung (AA) ermöglicht die Erarbeitung von wichtigen Bewertungsgrundsätzen und Bilanzierungswahlrechten. Handels- rechtliche und steuerrechtliche bilanz- politische Spielräume sowie deren Aus- wirkungen können so dargestellt und diskutiert werden.

 

Im Schwerpunkt Personalmanagement können von der Erstellung eines Anfor-derungsprofils über die Dokumentierung des Auswahlprozesses bis hin zur Lohn- und Gehaltsabrechnung vielfältige Aufga- ben im HR-Modul abgebildet werden.

Unterstützt wird die Arbeit durch Kurse in der "Virtuellen Wilhem-Knapp-Schule", einer Lernplattform, auf der die gesamten Arbeitsmaterialien, Übungsaufgaben zur Klausur- und Prüfungsvorbereitung sowie weiterführende Links auf Quellen aus dem Internet hinterlegt sind. (www.wilhelm-knapp-virtuell.de)

 

Teamleitung und Ansprechpartner

Team

eLearning

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.wilhelm-knapp-virtuell.de .  .  .  .  .  .  .  .   http://moodle.monika-otten.de

eLearning

ist ein wichtiges Thema im Bereich der Bildung geworden. An vielen Universitäten wird es eingesetzt und gelehrt,  z. B. im Rahmen von studiumdigitale an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Aber auch in der beruflichen Bildung ist es anzutreffen, so auch an der Wilhelm-Knapp-Schule.

Unter eLearning (elektronisch unterstütztes Lernen) werden nach einer Definition von Kerres alle Varianten von internetbasierten Lehr- und Lernformen verstanden. (Kerres, Michael (2001): Multimediale und telemediale Lernumgebungen, 2. Aufl. , München, Wien 2001, S. 14)

Um diese Lehr- und Lernformen umzusetzen, können unterschiedliche Technologien genutzt und auch sehr differenzierte didaktische Konzepte verwirklicht werden.

Die Wilhelm-Knapp-Schule befindet sich zurzeit in einem Entwicklungsprozess. Angefangen bei der begleitenden Materialbereitstellung in verschiedenen Kursen der Virtuellen Wilhelm-Knapp-Schule (WKS Moodle) über die Einrichtung von Foren, Chats und Tests bis zur Integration von Online-Phasen in den Präsenzunterricht im Rahmen von erp4school / SAP finden Sie verschiedenste Varianten.

Dazu wurden in den letzten zweieinhalb Jahren sowohl die technischen als auch die personellen Voraussetzungen geschaffen, denn nur mit einer entsprechenden Ausstattung und qualifizierten Lehrkräften kann ein solches Vorhaben umgesetzt werden.

Die Ausstattung der Klassenräume der Fachschule Wirtschaft ist weitgehend auf einem Stand, der die Kommunikation über Lernplattformen zulässt bzw. eine Verbindung zum Hochschulkompetenzzentrum in Magdeburg für das erp4school / SAP-Projekt. Die Einrichtung eines HOT-Spots (Max-Spot) ermöglicht den Studierenden über private Notebooks den Zugriff auf die Dienste des Internets und somit auch auf die entsprechenden Lernmanagementsysteme wie z. B. das WKS-Moodle bzw. moodle.monika-otten.de oder auch auf den Server des HCC in Magdeburg.

Die Kolleginnen und Kollegen, die schwerpunktmäßig in der Fachschule eingesetzt sind, wurden bereits mit dem Lernmanagementsystem "moodle"  durch Schulungen vertraut gemacht. Außerdem erfolgt vereinzelt eine Fortbildung an der Universität Frankfurt.

Impressum

Dipl.-Hdl. Monika Otten

Höhenstraße 1

35647 Waldsolms-Hasselborn

Tel.: 06085 97028

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Juristischer Hinweis:

Das Internet ist durch eine dynamische, ständig wachsende, beinahe anarchische Struktur gekennzeichnet. Internet-Adressen können sich von heute auf morgen verändern und neue Inhalte bereitstellen, die sich unserer Kenntnis entziehen. Wir übernehmen daher prinzipiell keine Verantwortung für die Inhalte der von uns gelinkten Seiten. Ebenfalls weisen wir die Besucher daraufhin, dass Urheber- und Datenschutzrechte bezüglich der gelinkten Seiten zu beachten sind.
Gemäß unserem Anliegen sind wir bemüht, nur seriöse Quellen und Verweise aufzunehmen.
Falls Sie dennoch durch unsere Links zu Seiten mit zweifelhaften, rassistischen, sexistischen, pornographischen und/oder gewaltverherrlichenden Inhalten geführt werden, so distanzieren wir uns energisch von derartigen Inhalten und Anbietern. Gleichzeitig bitten wir Sie, uns mitzuteilen, welcher Link Sie dahin geführt hat, so dass wir den Verweis umgehend entfernen können.

Zusätzliche Informationen